Helfer vor Ort (HvO)

tl_files/Bilder/DRK Audi.jpg

 

Was ist ein Helfer vor Ort?

Ein Helfer vor Ort ist ein ehrenamtlicher Sanitäter, der den hauptamtlichen Rettungsdienst bei örtlichen Notfällen unterstützt. Es ist sehr wichtig, das Notfallpatienten möglichst schnell fachgerechte Hilfe bekommen.

In ländlichen Bereichen benötigt der Rettungsdienst eine gewisse Zeit für die Anfahrt, welche sich durch schlechte Witterungsverhältnisse nochmals verlängern kann. Durch den Einsatz von Helfer vor Ort Personal, welches schneller an der Einsatzstelle ist, kann die therapiefreie Zeit verkürzt werden.

 

Wann und wie wird der Helfer vor Ort alarmiert?

Der Helfer vor Ort wird bei allen Notfalleinsätzen (Alarmierung von Rettungsdienst und Notarzt) alarmiert die in seinem Wohnort passieren. Da der Helfer vor Ort Dienst von ehrenamtlichem speziell geschultem Sanitätspersonal  gefahren wird, ist es möglich, das nicht alle Einsätze gefahren werden können.

Natürlich werden unsere Helfer versuchen möglichst jede Alarmierung, welche in Ihrer Freizeit erfolgt auch zu bedienen.

 

Der Helfer vor Ort Dienst ist ein freiwilliges Angebot von Helfern der Bereitschaft und verkürzt nicht die Hilfsfristen des Rettungsdienstes. Er Dient ausschließlich dazu die therapiefreie Zeit bis zum eintreffen des hauptamtlichen Personals so kurz wie möglich zu halten.

Der Helfer vor Ort kann den Rettungsdienst nicht ersetzen, Ihn aber sinnvoll ergänzen und unterstützen. Deshalb unterstützen Sie uns auch bei der Arbeit und helfen uns, in dem Sie nach jedem Notruf einen Einweiser an die Straße stellen.

 

Rhein-Main EXTRA Tipp (vom 22.07.2017): "Bei Ihnen zählt jede Minute"

Im "Rhein-Main Extra Tipp" wurde vor kurzem ein Bericht zu den Helfer-vor-Ort Tätigkeiten unserer Mitglieder veröffentlicht.  

 

Unter folgenden Link können Sie diesen Artikel lesen: Link zum Artikel